Read Aufgetakelt: Roman by Steffi von Wolff Online

aufgetakelt-roman

Leinen los, Segel setzen und mit 30 Knoten ins Gefhlschaos Der Comedy Aufgetakelt von Steffi von Wolff jetzt als eBook bei dotbooks.Eigentlich ist Andreas ein angenehmer Ehemann, der wenig schmutzt und pflegeleicht ist Bis zu dem Tag, als er sich ein neues Hobby zulegt, um mnnlicher zu wirken das Segeln Das passt Britta gar nicht Ihre Vorstellungen von einem schnen Wochenende haben viel mit ihrem Sofa zu tun und nichts mit einem schwankenden Boot und Seekrankheit Aber es hilft nichts Britta muss mit an Bord und merkt zu ihrer berraschung, dass es ein Vergngen ist, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen Zumal man dabei auch neue Freunde findet Bjrn zum Beispiel, dessen Talente sich nicht nur auf das Lenken eines Segelbootes zu beschrnken scheinen Da gibt es leider nur ein Problem Andreas Aber Probleme sind dazu da, dass man sie lst oder aus der Welt schafft Jetzt als eBook kaufen und genieen Aufgetakelt von Steffi von Wolff Wer liest, hat mehr vom Leben dotbooks der eBook Verlag....

Title : Aufgetakelt: Roman
Author :
Rating :
ISBN : B010QZF91S
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : dotbooks Verlag Auflage 2 1 Juli 2015
Number of Pages : 307 Pages
File Size : 987 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Aufgetakelt: Roman Reviews

  • Kim Surya
    2019-05-10 22:33

    Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, habe viel gelacht, und kann es nur weiterempfehlen. Es ist eher leichte Kost, aber das ist ja auch mal okay :)) Ich denke nur, daß der Humor vielleicht eher Frauensache sein könnte. Aber das soll jetzt keine Wertung sein, Humor ist ja eh sehr individuell. Ich fand es jedenfalls sehr witzig :))

  • H. Schleier
    2019-04-29 20:21

    Ich habe dieses Buch nun schon drei Mal gelesen und finde es immer noch zum totlachen! Absolut zu empfehlen. Für mich das beste Buch von Steffi von Wolff

  • Martin Riedlinger
    2019-04-23 19:36

    Ich gestehe es gleich vorweg: ich habe es einfach nicht geschafft das Buch fertig zu lesen, es war mir schade um die Zeit. Meine hohen Erwartungen - angestachelt durch vorausgehende Rezensionen - besonders hinsichtlich des gepriesenen Humors der Autorin wurden jedoch auch nach 60% des Inhalts schwer enttäuscht. Vielleicht habe ich als "Ösi" aber nur einen anderen Sinn für Humor? Es werden wirklich alle Klischees bedient, jedoch plump und banal. Die schnoddrige Sprache ist einer drittklassigen Frauenzeitschrift würdig und besonders in Anbetracht der Figur des Ehemanns, gibt es eigentlich nur einen der sich für noch stupider abstempelt - die Erzählerin, hat sie doch erst jetzt gemerkt, welchen Mann sie da geheiratet hat...?

  • Trallalalla
    2019-05-10 16:34

    Das war mal wieder köstlich.Ich hab selten bei Büchern so lachen dürfen, wie bei Steffi von Wolffs.Das war aber bisher das beste und ich hab sie alle gelesen. Klar, ein Klischee jagt das andere, aber das macht ja gerade den Witz mit aus.Steffi von Wolff schafft es, durch einen bescheuerten Namen für ein Schiff jeden noch so banalen Satz zum Lacher zu machen.Das nächste Buch muss her!

  • Hauptstef
    2019-04-29 21:15

    Britta passt es gar nicht, dass sich ihr Ehemann Andreas ein neues Hobby zugelegt hat. Plötzlich hat er Interesse an der Sportart Segeln und Britta soll mit an Bord. Daraufhin nähert sie sich langsam der Seefahrt an und merkt bald, dass es ihr sogar Spass bringt. Sie macht beim Segeln sogar schnellere Fortschritte als Andreas, was dieser natürlich gar nicht gut findet. Er hingegen entpuppt sich als totaler Jammerlappen. Nachdem Britta auf Geschmack gekommen ist, kauft sie sich ein eigenes Boot. Da sich bei Britta und Andreas eine Ehekrise anbahnt, fährt sie alleine zu ihrem Liegeplatz nach Sonderborg. Dort lernt sie Frauke kennen, mit der sie sich schnell anfreundet. Britta hat somit eine gute Zuhörerin gewonnen und gemeinsam lassen sie sich über Andreas aus. Nach einem ausgelassenen Trinkgelage taufen sie Brittas Boot "Affenarsch". Die Ereignisse nehmen ihren Lauf, als Britta immer mehr neue Bekanntschaften schließt, unter anderem mit dem gutaussehenden Björn. Während Andreas sich immer mehr zum negativen entwickelt, wächst Britta bei vielen Herausforderungen über sich hinaus.Ich habe mich vom Anfang bis zum Ende gut unterhalten gefühlt. Aufbau und Inhalt der Story sind der Autorin prima gelungen. Mir gefielen die einzelnen Charaktere, da sie sehr humorvoll entwickelt wurden und mich zum Lachen gebracht haben. Durch die witzigen Dialoge und die aufregende Handlung war es für mich ein spritziges Lesevergnügen.Es gab auch einige emotionale Konfliktsituationen, die mächtig zur Spannung beigetragen haben. Mir hätte die Geschichte allerdings noch besser gefallen, wenn nicht die vielen "Hahaha's" und Wiederholungen gleicher Wörter gewesen wären, Trotz dieser Störungen hatte ich jedoch meinen Spaß.Fazit: Das ist das richtige Buch für Comedy Freunde und Menschen die gerne eine erfrischende Sommerlektüre lesen.

  • Schneeapfel
    2019-05-19 20:15

    Die Story:Britta ist seit 12 Jahren mit ihrem Mann Andreas verheiratet. Dieser hat neuerdings das Segeln für sich entdeckt. Er ist ganz euphorisch und kauft sich sämtliche Sachbücher zu diesem Thema. Eines Tages überredet er seine Frau, die übrigens alles andere von dem neuen Hobby ist, dass sie ein Wochenende auf dem Schiff eines Ehepaars verbringen. Sie bieten sozusagen 'Schnupper-Wochenenden' an. Widerwillig kommt Britta mit und entdeckt allmählich selbst ihre Leidenschaft fürs Segeln. Während sich Andreas al völliges Weichei zeigt, ist Britta tatkräftig bei den Törns dabei. Letztendlich kauft das Paar ein eigenes Schiff, was auf Britta zugelassen wird. Andreas macht zu diesem Zeitpunkt einen Rückzieher. Alleine fährt Britta zu ihrem neuen Liegeplatz nach Dänemark und lernt dort einige neue Leute kennen, die dort ebenfalls liegen. Nach einem berauschten ersten Abend mit ihrer neuen Freundin Frauke tauft sie ihr Boot 'Affenarsch'.Von nun an verbringt Britta jedes Wochenende in Dänemark und erlebt eine wundervolle Zeit. Andreas hingegen pflegt eine innige Freundschaft mit seinem Kumpel Gunnar. Beide behandeln ihre Frauen vollkommen respektlos. Britta wird dies immer bewusster und sie will sich das alles nicht mehr bieten lassen. Gemeinsam mit ihren Liegenachbarn heckt sie einen perfiden Plan aus'Zudem lernt sie den attraktiven Zahnarzt Björn kennen. Er hat sie sofort verzaubert. Aber der Weg zum Glück ist nicht einfach und in Brittas Fall unberechenbar ' genauso wie der Wind beim Segeln. Die unglückliche Ehefrau muss einige Manöver bewältigen, um Herrin über ihre Gefühle zu werden. Für welchen Mann wird sie sich am Ende entscheiden?Meine Meinung:Der Roman ließ sich wunderbar lesen und war durch zahlreiche Kapitel strukturiert. Die Handlung und die Charaktere wirkten authentisch und ich konnte dem Verlauf sehr gut folgen. Die Autorin Steffi von Wolff kennt sich mit dem Thema Segeln sehr gut aus. Das merkt man daran, dass sie gekonnt Fachbegriffe in den Roman einfließen lässt, was für die Authentizität sehr förderlich ist. Der Humor kommt natürlich nicht zu kurz, denn Britta tritt in so einige Fettnäpfchen. Ihr Ehemann Andreas nennt sie immer 'Schusselchen'; allerdings mit bösem Hintergedanken. Ich hingegen sehe in Britta eine starke Frau und ein höchst sympathisches Schusselchen.Der Roman bietet dem Leser ein erfrischendes Lesevergnügen und hat durchaus Potential als Sommerlektüre. Natürlich ist er nicht nur für Segler empfehlenswert, sondern für jeden, der eine lockere, humorvolle Geschichte lesen möchte.Mir hat 'Aufgetakelt' sehr gut gefallen. Der Roman bleibt mir in Erinnerung und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich ihn gelesen habe.FAZIT:Erfrischend lustiger Roman nicht nur für Segel-Frauen. Eine ideale Sommerlektüre.