Read Alice in Zombieland (Harlequin young adult) by Gena Showalter Online

alice-in-zombieland-harlequin-young-adult

KlappentextZodra ze je zien, komen ze achter je aan Als iemand tegen Alice had gezegd dat haar hele leven binnen een seconde totaal zou veranderen, dan zou ze hard hebben gelachen Toch was er niet meer voor nodig E n seconde E n keer met je ogen knipperen, n keer ademhalen, n hartslag, en alles wat ze kende, iedereen van wie ze hield, was verdwenen Haar vader had gelijk De monsters bestaan echt En nu is ze haar hele familie kwijt Zogenaamd door een auto ongeluk, maar zij weet wel beter De zombies hebben haar ouders en zusje vermoord En hun moordlust kent geen grenzen Om uit handen te blijven van die griezels, moet Alice leren hoe ze tegen ze moet vechten En hiervoor moet ze haar leven toevertrouwen aan de grootste bad boy van school, Cole Holland...

Title : Alice in Zombieland (Harlequin young adult)
Author :
Rating :
ISBN : 9034754529
ISBN13 : 978-9034754523
Format Type : PDF
Language : Niederländisch
Publisher : HarperCollins Holland Auflage 1 11 November 2014
Number of Pages : 172 Pages
File Size : 574 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Alice in Zombieland (Harlequin young adult) Reviews

  • Johanna
    2019-05-17 23:50

    Alice Bell ist Teil einer nicht ganz so normalen Familie. Ihr Vater ist schizophren und hat Angst vor den Monstern der Nacht. Niemals verlässt die Familie nach Einbruch der Dunkelheit das Haus: keine Pyjama-Parties, keine abendlichen Schulaufführungen und erst recht keine Dates.Doch dann verändert sich ihr Leben von einem Tag auf den anderen komplett. Sie wird Zeugin, wie ihre gesamte Familie nach einem Autounfall von eben diesen Monstern vernichtet wird. Nun muss sie ein neues Leben bei ihren Großeltern und an der Asher High School beginnen. Dort trifft sie auf Cole und seine Bande jugendlicher Krimineller, die jeden Tag mit neuen Blessuren in die Schule kommen und bei jeder Schlägerei dabei sind. Zwischen Ali und Cole gibt es eine sofortige Anziehung.Ali muss nun herausfinden, welche Rolle sie in diesem Spiel einnehmen soll und wie sie über die Schuldgefühle hinwegkommen soll, da sie ihrem Vater nie geglaubt hat.Mit Begeisterung habe ich meinen ersten Roman von Gena Showalter gelesen, die hier eine neue YA-Reihe beginnt. Ihr Schreibstil ist locker, manchmal witzig, manchmal emotional, aber niemals kitschig. Ihre Charaktere sind stark, schön, humorvoll und handeln durchweg logisch.Die Story hat nun gar nichts mit Carrolls "Alice im Wunderland" zu tun. Wer damit rechnet, ist hier fehl am Platz. Dafür allerdings bekommen wir eine etwas andere Zombie Geschichte präsentiert. Showalters Zombies sind korrumpierte Seelen, die auf die böse Seite gewechselt sind. Sie existieren nur auf einer spirituellen Ebene und können daher von nur wenigen Leuten gesehen werden. Diese Gruppe von "Slayers" können den Zombies auch nur in spiritueller Form gegenüber treten.Wie man sieht, bietet das Buch spannende Unterhaltung mit vielen neuen Ideen. Die Liebesgeschichte zwischen Ali und Cole entwickelt sich langsam und vernünftig. Die beiden beschließen, sich erst einmal kennenzulernen. Und Kat, meine absolute Lieblings-BFF aller Zeiten, lockert die Atmosphäre durch ihre liebenswert egozentrischen Sprüche auf. ("Does no one keep me in the loop anymore? I'm more than a beautiful face, you know. I have ears. I like to listen. I know that's hard to believe considering the gems that always come out of my mouth, but come on, try me at least.")Auf der Homepage von Gena Showalter finden sich sogar Fotos der Charaktere und der geneigte Leser kann tiefer in die Welt der Zombies eintauchen.Das Buch endet ohne Cliffhanger, auch wenn weitere Abenteuer absolut vorstellbar sind. Daher kann ich das Erscheinen von Band 2 auch kaum erwarten. In der Zwischenzeit werde ich wohl mal das eine oder andere Buch von Frau Showalter lesen.

  • Misato
    2019-05-20 17:35

    ALICE IN ZOMBIELAND hat mich überrascht. Ich hatte bei Weitem nicht mit so einem guten Buch gerechnet.Ali lebt mit ihrer Schwester und ihren Eltern recht zürück gezogen und wenig in die Gesellschaft/Nachbarschaft integriert. Der Grund ist leicht gefunden: Ali's Vater hat sie nicht mehr alle. Er ist der festen Überzeugung, dass Abends menschenfressende Monster aus ihren Verstecken kriechen, die offensichtlich auch nur er sehen kann. Daher bestehen in Alis Familie recht einschränkende Regeln, frühes Abendessen und striktes Ausgehverbot ab Einsetzen der Dämmerung bis zum Aufgang der Sonne. Es ist nun schon nichts besonderes mehr, dass Ali's Eltern ihren Geburtstag vergessen, aber dieses Jahr will sie das zu ihrem Vorteil nutzen. Ali kleine Schwester hat Abends eine Theateraufführung und Ali bettelt ihren Eltern den Besuch mit der ganzen Familie ab. Selbstredent, dass dem nur sehr widerwillig und unter strengsten Auflagen zugestimmt wird. Der Abend läuft super, die Aufführung ist klasse und auch nach der Vorstellung werden sie nicht von "Monstern" angefallen - hätte Ali auch nicht anders erwartet. Auf dem Nachhauseweg mit dem Auto müssen sie eine andere Route fahren, die sie direkt an einem Friedhofsgrundstück vorbei bringt und das ist der Zeitpunkt den Alis Vater zum "Austicken" nutzt, weil angeblich vor ihnen auf der Straße Monster sind. Er reißt das Lenkrad umher und verursacht einen Autounfall.Als Ali wieder zur Besinnung kommt muss sie feststellen, dass ihr Dad doch nicht der Spinner ist, für den sie ihn immer gehalten hat. Denn dort sind Monster, halb verweste Menschen, die ihre Eltern aus dem Auto zerren und sich über sie her machen.Nachdem Ali ihre gesamte Familie an ihrem Geburtstag verloren hat muss sie nach und nach die Wahrheit lernen und erkennen, dass ihr Dad immer Recht hatte und das es andere wie ihn gibt. Andere, die diese Monster jagen...Alice in Zombieland ist der Hammer! Spannungsgeladen, frisch und frech geschrieben macht das Lesen richtig Spass. Auch ein wenig junge Liebe ist dabei, die allerdings die Story nur begleitet und sie nicht ausmacht. Super!